Community Day 2023

Artenvielfalt erhalten, Lebensräume schützen und Biodiversität fördern – all das hat sich die Loki Schmidt Stiftung die gemeinsam mit dem Westfield Hamburg-Überseequartier beim diesjährigen Community Day kooperiert, zur Aufgabe gemacht.

Die Loki Schmidt Stiftung setzt sich mit ihren Projekten für den Schutz von heimischen Tieren und Pflanzen ein und fördert die Bildung rund um das Thema Umwelt. Jedes Jahr plant und führt die Loki Schmidt Stiftung mehr als tausend Veranstaltungen durch, um zusammen für den Schutz der Natur und ihre Räume zu sensibilisieren und sie mit allen Sinnen zu entdecken.

Gemeinsam mit der Botanikerin Laura Jürgens, welche für Flächen- und Projektmanagement bei der Stiftung verantwortlich ist, war das Westfield Hamburg-Überseequartier Team auf den sogenannten Wilden Wiesen in Rahlstedt im Einsatz, um dort mit Sensen die Flächen zu mähen.

Zuvor gab es eine praktische Einweisung in das Werkzeug und anschließend einen Vortrag über die Feuchtwiesen und die dort lebenden Pflanzen und Tiere, beispielsweise Igel und Frösche. Diese wurden zunächst vorsichtig per Hand umgesetzt. Um die Tiere und auch den Boden zu beschützen, ist es wichtig, das Gras behutsam mit Sensen zu mähen und nicht einfach mit einem Rasenmäher zu befahren. Im Anschluss wurde das gemähte Gras noch zusammengehakt und beseitigt.

Die Mitarbeiter*innen haben nicht nur viel Spaß gehabt, sondern vor allen Dingen auch geholfen Lebensräume und Natur zu bewahren. Tipp: Jeder kann helfen, die Stiftung unterstützen und/oder bei Interesse sich Vorträge über Artenvielfalt und Biodiversität anhören.

Alle Informationen hierzu sowie den Veranstaltungskalender finden Sie HIER.